Fußball-Bundesliga ab 2021 zurück auf DAB

Mancher Sporthörer erinnert sich noch gerne an das Fußballradio 90elf, eines der wichtigen Zugpferde des 2011 on Air gegangenen ersten DAB-Bundesmuxes. 90elf war ein Start-up aus Leipzig. Beide Bundesligen in 90 Min.-Vollreportagen sämtlicher Spiele, bei allen Parallelspielen eine Konferenz, zusätzlich die Europa- und Champions-League. Nach Abpfiff Fußballtalk mit den Fans. Moderator im Studio war Konni Winkler. Für alle die sich kein Sky-Abo leisten konnten oder wollten, für daheim und unterwegs. Das Erlebnis Fußball war zum Greifen nah, quasi Sky für die Ohren. Legendär war 90elf auch beim Management seiner verschiedenen Datenraten für die ständig wechselnden Ereignisse, darüber wird heute noch beispielhaft gesprochen.

Der Erfolg weckte Begehrlichkeiten. Der DFL war das zunehmende Interesse an dem neuen mobilen Verbreitungsweg nicht entgangen und sah eine zusätzliche Einnahmequelle. Darum wurden mit Beginn der neuen Spielzeit 2013/14 die Audio-Verwertungsrechte „Web/Mobile" erstmals ausgeschrieben. 90elf konnte leider finanziell nicht mithalten und wurde eingestellt. Da der neue Rechteinhaber Sport1.fm-Radio keinen eigenen Programmplatz im Bundesmux besaß, entstand durch enormen Druck auf die DFL das DAB-Fußballfenster bei ENERGY. Nach Absprung des wichtigsten Sponsors wanderte das Paket 2016 endgültig ins Internet zurück. Bei der Vergabe 2017 hat der Online-Versandhandelskonzern Amazon alle Konkurrenten ausgestochen. Die Amerikaner nutzten ihre erworbenen Rechte nur zur Aufwertung Ihrer Plattform „Amazon-Prime“. Das Konzept verschwand dafür als Hörspiel hinter einer Bezahlschranke. Jetzt bekam die ARD den Zuschlag für die „Web/Mobile"-Nutzung ab 2021.

Noch unklar ist, wie die ARD damit umgeht. Das unverändert gebliebene Audio-Fußballangebot als Ganzes (Einzelstreams für alle Spiele + alle Konferenzen) findet sicherlich seinen Platz auf einer bekannten Webpräsenz wie Sportschau.de oder in der Audiothek. Der Zugriff wird endlich wieder barrierefrei. Genauso werden die Streams in den Programmdatenbanken der Internetradiogeräte zur Verfügung stehen. Das digitale Rechtepaket erlaubt darüberhinaus auch die lineare DAB-Verbreitung. Damit können wir uns jedes Wochenende, neben der Schlußkonferenz der Ersten Liga auf den Servicewellen, ebenfalls über eine ausgedehnte Live-Berichterstattung von beiden Bundesligen auf dem Event-Kanal der angeschlossenen Funkhäuser freuen. Allerdings gibt es den bisher nicht überall. Bei der Hälfte der Anstalten ist die Sportsonderberichterstattung fester Bestandteil des Info-Programms. Überlange Sendestrecken sind so nicht möglich. Das Land Bremen wird vom NDR terrestrisch mitversorgt.

So könnte der lineare Programmablauf bei der ARD ab Herbst 2021 aussehen:
freitags samstags sonntags dienstags/mittwochs
18:00 bis 23:00 h 13:00 bis 23:00 h 13:00 bis 22:00 h 18:00 bis 23:00 h
.
18:30 h 13:30 h 13:30 h 18:30 h  (zeitw.)
2.BuLi  Einzelspiel 2.BuLi  Konferenz 2.BuLi  Konferenz 1.BuLi  Einzelspiel
.
20:30 h 15:30 h 15:30 h 20:30 h  (zeitw.)
1.BuLi  Einzelspiel 1.BuLi  Konferenz 1.BuLi  Einzelspiel 1.BuLi  Konferenz
.
18:30 h 17:30 h
1.BuLi  Topspiel 1.BuLi  Einzelspiel
.
20:30 h 19:30 h  (zeitw.)
2.BuLi  Einzelspiel 1.BuLi  Einzelspiel
ARD-Event-Kanäle: WDR Event - NDR Info Spezial - B5 plus - rbb Event
(hr-iNFO - MDR Aktuell - SWR Aktuell - Antenne Saar)