Die Geschichte unserer Region



Das Territorium der Grafschaft Mark

Die Grafschaft Mark um das Jahr 1500 mit ihrem historischen Wappen



Die Grafschaft Mark umfaßt eine Fläche von ca. 3000 km². Sie wird begrenzt durch die Flüsse Emscher und Lippe im Norden bis zeitweise zur Agger im Süden. In West-Ost-Richtung erstreckt sie sich zwischen Essen und Lippstadt.


Die Ruhr bildet eine natürliche Trennlinie in zwei landschaftlich unterschiedliche Räume: Die fruchtbare Tiefebene der Hellwegbörde und das raue Mittelgebirge des Sauerlandes.


Die territoriale Gebietsbezeichnung "Grafschaft Mark" erhält sich bedingt durch die feudalen Kleinstaaten des "Heiligen Römisches Reiches deutscher Nation" bis in das Jahr 1815, als der Wiener Kongreß nach der Niederlage Napoléon Bonapartes das Territorium mit seinen westfälischen Nachbarn zur preußischen "Provinz Westfalen" zusammenschließt.

Den Beititel "Graf von der Mark" führen alle preußischen Landesherren noch bis zum Zusammenbruch der Monarchie in Deutschland im Jahr 1918.



_____________________________________________________________________________

Quelle:   Internetrecherche


Radio Unna -
   Mitmachen
  macht Spaß



Interaktiv

Cover Gästebuch

(c) Rundfunkförderverein Radio Unna e.V.